Wir über uns

Zweck der Iranischehn Gemeinde ist die Förderung der Interessen der in Deutschland lebenden Menschen iranischer Abstammung sowie ihre Unterstützung in sozialen, kulturellen und politischen Bereichen, um ihre Lebenssituation innerhalb der deutschen Gesellschaft zu verbessern und die Integration in diese zu erleichtern, sowie die Verständigung und die gegenseitige Achtung zwischen Deutschen und Iranern zu fördern.

Zur Erreichung des Gemeindezwecks führt der Verein insbesondere folgende Aktivitäten durch:

  • Durchführung von Versammlungen, Konferenzen und Seminaren, sowie Gründung von Arbeitskreisen mit dem Ziel, die existierende iranische Kultur in Ihrer Vielfalt und den interkulturellen Austausch zu fördern.
  • Förderung der Jugend-, Familien und Altenhilfe durch unentgeltliche Beratung der in Deutschland lebenden iranischen Familien, Frauen und Jugendlichen im sozialen Bereich und in Fragen der Erziehung, Bildung und Berufstätigkeit.
  • Definition und Durchführung von Projekten im Rahmen der deutschen und europäischen Migrations- und Integrationspolitik mit dem Ziel, die Integration der in Deutschland lebenden Iraner in die hiesige Gesellschaft -in sozialer, kultureller, politischer und ökonomischer Hinsicht- zu fördern.

Vorstand (gewählt durch die ordentliche Mitgliederversammlung am 18.04.2015)

  • Herr Ahmad Ahgary (Schatzmeister)
  • Herr Arasch Bromand
  • Herr Ehsan Djafari (Vorstandsvorsitzender)
  • Frau Sofia Karimi Nemch
  • Frau Ziwar Kazemi
  • Herr Iesa Pahlawan 
  • Herr Sadegh Sadeghipour (Schriftführer)

Die Gründungsversammlung der Iranischen Gemeinde in Deutschland fand am 27.11.2010 im Rathaus Schöneberg in Berlin statt.

In der Gründungsversammlung wurden die Satzung und die Geschäftsordnung der Gemeinde verabschiedet. Ferner wählte die Versammlung den ersten Vorstand der Gemeinde und setzte die Höhe des Mitgliedsbeitrags fest.