P R E S S E M I T T E I L U N G: Zum Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeuges im Iran

Wieder einmal verfinstern die Trauer und der endlose Schmerz die bereits unterdrückte und verwundete Existenz der iranischen Bevölkerung. Dieses Mal war das Feuer des von Revolutionsgarden geleiteten Luftabwehrsystems, das zum Absturz des ukrainischen Passagierflugzeuges geführt hat, wodurch die Familien von 176 unschuldigen und aufrichtigen Iraner*innen und einer Reihe anderer Staatsangehöriger und folglich einen großen Teil des iranischen Volkes auf der ganzen Welt in tiefste Betroffenheit und in größte Trauer versetzte.

Leider hatten die für dieses Ereignis politisch und militärisch Verantwortliche weiter entsprechend ihrer bisherigen Politik vorgehabt, wie im Falle des Aufstandes im November letzten Jahres die Wahrheit über diese quälende und traurige Katastrophe zu vertuschen und wahrscheinlich hätten sie ohne internationalen Druck die Verantwortung für diesen unverzeihlichen Fehler auch nie übernommen.

Die iranische Gemeinde in Deutschland spricht aus diesem tragischen Anlass den Familien und Hinterbliebenen der Opfer dieser nationalen Katastrophe und allen Iraner*innen auf der ganzen Welt ihr Beileid und Mitgefühl aus und steht Ihnen in dieser Zeit der endlosen Trauer zur Seite. Wir fordern zusammen mit den trauernden Familien und Hinterbliebenen und Millionen anderer Iraner*innen – darunter Tausende, die in Deutschland leben – sowie einhellig mit zahlreichen Menschenrechtsorganisationen und -aktivisten eine umgehende transparente Untersuchung dieses herzzerreißenden Ereignisses und die Bestrafung seiner Verantwortlichen. Wir verurteilen nachdrücklich jede Art von Niederschlagung und Inhaftierung von Demonstranten in den letzten Tagen.

Die große iranische Nation fordert und verdient Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, soziale Gerechtigkeit, Wahrung der territorialen Integrität und ein friedliches Zusammenleben mit allen Völkern und Ländern der Welt. Wir unterstützen diese legitimen Forderungen des iranischen Volkes und wünschen ihnen Erfolg und Glück auf diesem schwierigen, komplexen und steinigen Weg, der nun seit vielen Jahren andauert.