Migrantenorganisationen gestalten den Diskurs mit

„Gemeinsam Demokratie stärken, gemeinsam Werte leben“ lautete der Titel der Stellungnahme der Migrantenorganisationen zum 10. Nationalen Integrationsgipfel am 13. Juni 2018. In Deutschland existieren bereits über 16.000 verschiedene Migrantenorganisationen. (…)

Fortbestand der Grabstätte Djamalzadehs in Genf

Über 20 Jahre ist es inzwischen her, dass Mohammadali Djamalzadeh, einer der wichtigsten Pioniere der Moderne und der Vater der modernen persischen Prosaliteratur im Iran (*1892-†1997), von uns gegangen ist. Entsprechend hätte sein Grab auf dem Genfer Friedhof Petit-Lancy nach den in vielen europäischen Ländern geltenden Bestattungsregeln zur weiteren Verwendungen freigegeben werden können. (…)

Auftaktveranstaltung Strukturförderung

Zum Start der neuen Förderperiode im Programm Strukturförderung lud das Bundesamt sieben Migrantendachorganisationen nach Nürnberg, darunter auch die Iranische Gemeinde in Deutschland. Mit Blick auf das Selbstverständnis der einzelnen Organisationen wurde besonders der starke Wille deutlich, Integration und die Gestaltung einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft als Gemeinschaftsaufgabe anzugehen. „Wir wollen mit unserer Arbeit Positives in die ganze Gesellschaft hineintragen“, betonte Ehsan Djafari von der Iranischen Gemeinde in Deutschland (IGD) und machte deutlich, dass dies vor allem eine gemeinsame Anstrengung voraussetze (…)

Eröffnung der Geschäftsstelle der Iranischen Gemeinde in Deutschland e.V.

Die Iranische Gemeinde in Deutschland e.V. (IGD) hat seit dem 01. Februar 2018 eine hauptamtlich besetzte Geschäftsstelle im Pangea-Haus, dem interkulturellen Begegnungszentrum Berlins in der Trautenaustraße 5 in 10717 Berlin, welche mit den Herren Dirk Tröndle (Geschäftsführer) und Dario Mohtachem (stellv. Geschäftsführer) professionell besetzt wurde. (…)