Migrantenorganisationen gestalten den Diskurs mit

„Gemeinsam Demokratie stärken, gemeinsam Werte leben“ lautete der Titel der Stellungnahme der Migrantenorganisationen zum 10. Nationalen Integrationsgipfel am 13. Juni 2018. In Deutschland existieren bereits über 16.000 verschiedene Migrantenorganisationen. (…)

Fortbestand der Grabstätte Djamalzadehs in Genf

Über 20 Jahre ist es inzwischen her, dass Mohammadali Djamalzadeh, einer der wichtigsten Pioniere der Moderne und der Vater der modernen persischen Prosaliteratur im Iran (*1892-†1997), von uns gegangen ist. Entsprechend hätte sein Grab auf dem Genfer Friedhof Petit-Lancy nach den in vielen europäischen Ländern geltenden Bestattungsregeln zur weiteren Verwendungen freigegeben werden können. (…)

Tschahar-schanbeh-Suri-Fest in Berlin

Tschahar-Schanbe-Suri-Fest der Iranischen Gemeinde in Deutschland zusammen mit anderen Vereinen in Berlin

Am Vorabend des letzten Mittwochs vor Nouruz wird das Tschahar Schanbe Suri („Mittwochsfeuer“) angezündet. Dieser altiranische (zoroastrische) Brauch gehört zu den wichtigsten Ritualen des persischen Neujahrfestes (siehe auch Feuer von Sada). Am Abend davor gehen manchmal verkleidete Kinder und Jugendliche von Haus zu Haus, schlagen dabei auf Töpfe und Topfdeckel und erhalten Süßigkeiten oder andere kleine Geschenke von den Bewohnern.

(…)

Teilhabe und interkulturelle Öffnung in der Familienpolitik

Am 12. Juli fand die Veranstaltung Teilhabe und interkulturelle Öffnung in der Familienpolitik im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend statt. Daran nahmen Migrantenorganisationen u. a. Iranische Gemeinde in Deutschland und die Neuen Deutschen Organisationen teil. (…)

Die Nowruz-Feier der Iranischen Gemeinde in Deutschland mit iranischen Flüchtlingen (…)